AGBC-Berlin. Invitation. 4 May 2016. U.S. Pre-election Campaign – Dr. Josef Braml (DGAP): „Wie Politaußenseiter den US-Konzernen nutzen“

American German Business Club Berlin e.V.

Udo von Massenbach

President

U.S. Pre-election Campaign –

Wie Politaußenseiter den US-Konzernen nutzen

Washington wird von großen Konzernen regiert, glauben vielen US-Bürger – und stimmen deshalb für Außenseiter wie Donald Trump und Ted Cruz.

Doch mit den Denkzetteln spielen die Wähler den Konzernen in die Hände, warnt USA-Experte Josef Braml in seinem Buch.

Darüber wollen mit Ihnen reden.

„Dr. Josef Braml (DGAP): Auf Kosten der Freiheit – Der Ausverkauf der amerikanischen Demokratie und die Folgen für Europa.“

è Special Event am 4. Mai 2016 im Haus der Land- und Ernährungswirtschaft um 19:00 h <-
Claire-Waldoff-Str. 7 – 10117 Berlin (S/U Friedrichstr.)

Bitte melden Sie sich an unter: President

​Let’s discuss:

" Der amerikanische Traum ist ausgeträumt. Statt Freiheit, Gleichheit und Streben nach Glück: wachsende Ungleichheit und schwindende Chancen auf sozialen Aufstieg. Anstatt dagegen anzukämpfen, betreibt die Regierung Klientelpolitik im Interesse der Wahlkampffinanciers. So ist aus der Musterdemokratie längst eine Geldherrschaft geworden, in der diejenigen, die die Finanzen kontrollieren, bestimmen, was geschieht. Allein ein Problem Amerikas? Mitnichten."

Was wir in Europa verlieren, weil in den USA das Geld regiert – meint Josef Braml in seiner Analyse.

When: 04 May 2016 at 7 pm

​Venue: UFOP – Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e.V. –

Haus der Land- und Ernährungswirtschaft
Claire-Waldoff-Str. 7 – 10117 Berlin (S/U Friedrichstr.)

( Many thanks to Stephan Arens & Dieter Bockey, UFOP)

Details: http://www.agbc-berlin.de/content/us-preelection-campaign-dr-josef-braml-dgap-auf-kosten-der-freiheit-der-ausverkauf-der

About: "Der Ausverkauf der amerikanischen Demokratie und die Folgen für Europa"

von Josef Braml

Quadriga Verlag, März 2016, ISBN 978-3-86995-086-0, 270 S.

Steigende soziale Ungleichheit, sinkende soziale Mobilität, eine Regierung von überwiegend Millionären, die im wirtschaftlichen Interesse ihrer noch betuchteren Wahlkampffinanciers Laissez-faire-Politik betreiben, sowie die politische Ohnmacht eines Großteils der Bevölkerung prägen die aktuelle Realität der USA. Der Ausverkauf der amerikanischen Demokratie wird für jeden Einzelnen hier bei uns in Europa ebenfalls gravierende Folgen haben.

Dr. Josef Braml

Reaktionen und Besprechungen:

Titelgeschichte des Autors in der März-Ausgabe des Cicero.

Buchbesprechung mit dem Autor im Deutschlandfunk.

Am 16. April 2016 wird ein weiteres Interview mit dem Autor in der Sendung „Lesart – Das politische Buch“ auf Deutschlandradio gesendet.

Handelsblatt-Empfehlung als Top-Titel – Die besten Wirtschaftsbücher des Frühjahrs:
„Josef Braml gilt als einer der größten USA-Kenner. Jetzt ist sein neues Buch erschienen. ‚Auf Kosten der Freiheit‘ (Quadriga Verlag) bilanziert, dass der Traum von Freiheit und Chancengleichheit ausgeträumt ist. Die Finanzelite kontrolliert mehr denn je die Politik in Washington. Wer das Amerika von heute gerade vor der Wahl verstehen will, sollte dieses Buch lesen.“

Rezension von Prof. Dr. Thomas Jäger, Universität zu Köln, in Fokus:
„Wer den Wahlkampf in den USA verstehen möchte, wer wissen will, wie die USA wurden, wie sie gerade sind, wer verstehen will, was uns derzeit an den Entwicklungen in den USA so verstört – hier findet man eine umfassende breit angelegte und tief schürfende Antwort. Bramls ausgezeichnete Analyse der politischen Dynamik in den USA ist absolut lesenswert. Das richtige Buch, um in den nächsten Wochen und Monaten den Durchblick zu behalten.“ Die vollständige Besprechung finden Sie hier.

Dr. Josef Braml. The Author.

Leiter der Redaktion und geschäftsführender Herausgeber DGAP-Jahrbuch ( German Council on Foreign Relations )

Fachgebiete

· Amerikanische Weltordnungsvorstellungen und transatlantische Beziehungen

· Sicherheits-, Energie- und Handelspolitik der USA

· Wirtschaftliche und innenpolitische Rahmenbedingungen amerikanischer Außenpolitik

· Vergleichende Governance-Analyse, u.a. deutsches und US-Regierungssystem

· Religion und Politik in den USA

Kontakt

Tel.: +49 (0)30 25 42 31-12
Mobil: +49 (0)179 15 43 04 3
E-Mail: braml@dgap.org

Medienanfragen

Christine Krüger
Tel.: +49 (0)30 25 42 31-32
E-Mail: presse@dgap.org

Dr. Josef Braml ist seit Oktober 2006 wissenschaftlicher Mitarbeiter des Programms USA/Transatlantische Beziehungen sowie Leiter der Redaktion und geschäftsführender Herausgeber des DGAP-Jahrbuch.

Zuvor war er wissenschaftlicher Mitarbeiter der Stiftung Wissenschaft und Politik (2002-2006), Projektleiter des Aspen Institute Berlin (2001), Visiting Scholar am German-American Center (2000), Consultant der Weltbank (1999), Guest Scholar der Brookings Institution (1998-1999), Congressional Fellow der American Political Science Association und legislativer Berater im US-Abgeordnetenhaus (1997-1998).

Josef Braml wurde 2001 an der Universität Passau in den Fächern Politikwissenschaft, Soziologie und Französische Kulturwissenschaft promoviert. Er hat Sprachen, Wirtschafts- und Kulturraumstudien an der Universität Passau und der Université de Nice – Sophia Antipolis studiert sowie eine Ausbildung zum Bankkaufmann absolviert.-

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Udo von Massenbach

President

American German Business Club Berlin e.V.

P.O. Box 08 04 27 – 10004 Berlin, Germany

President

www.AGBC-Berlin.de

Advertisements